Modetänze

Herkunft und Geschichte

 
Mambo/Salsa - heißes Verlangen und prickelnde Bewegungen
Mambo/Salsa
Dirty Dancing
Mambo ist die Bezeichnung für afrokubansiche Musik. Seinen Ursprüngen nach bezeichnet dieses Wort ein religiöses Gespräch/Gebet oder einen heiligen Vorgang. In den vierziger Jahren prägte neben den kubanischen Rhythmen, vor allem der Jazz diesen Tanz.

Salsa ist ein moderner Gesellschaftstanz aus Südamerika. Sie vermischte sich mit Tanzstilen aus Europa, Afrika und der Karibik. Übersetzt bedeutet das Wort heiß, hier allerdings im Sinne von scharf oder würzig. Die Salsa kann, hinsichtlich der Tanzhaltung, im New Yorker oder im kubanischen Stil getanzt werden.

Mambo und Salsa werden temperamentvoll und umwerbend getanzt. Sie besitzen eine erotische Note. Die Schritte beider Tänze sind gleich, nur die rhythmische Betonung unterscheidet sich. Salsa ist eine besondere Art den Mambo zu interpretieren und zu tanzen.

Mit gekonnten Hüftaktionen, schnellen Armbewegungen und rasanten Drehungen beeindrucken die Tänzer. Die Partner umkreisen sich ohne Berührung, wobei der Mann die Dame nur mit den Händen führt. Beide Tänze besitzen eine freie, lässige, aber dennoch aparte Form.

Die Musik ähnelt der Samba, die Schritte der Rumba. Sie werden im 4/4-Takt mit 36 - 52 Takten pro Minute getanzt.

DVD-Empfehlung Musik-Empfehlung
Chartbreaker for Dancing Vol.16
Chartbreaker for Dancing Vol.15
Chartbreaker for Dancing Vol.14

DVD-Empfehlung
Get the Dance - Salsa
Get the Dance - Anfängerkurs
Get the Dance - Erweiterungskurs
Get the Dance - 2er-Box Anfänger- und
Erweiterungskurs
Musik
Mambo No. 5 - Lou Bega
Time of my life - Billy Medley & Jennifer Warnes

Tanzen ~ Modetänze ~ Blues ~ Lambada ~ Mambo/Salsa ~ Rock'n'Roll ~ Disco-Fox