Modetänze

Herkunft und Geschichte

 
Rock'n'Roll - ausgefeilte Akrobatik für Könner
Rock'n'Roll
Akrobatik
Der Rock'n'Roll entstand in den fünfziger Jahren in den USA. Er sollte den Protest der jungen Generation gegenüber der bürgerlichen Gesellschaft gegen festgefahrene Traditionen ausdrücken.

Der Rock'n'Roll ist ein Paarsport mit ausgefeilten, ideenreichen Beintechniken und spektakulärer Akrobatik. Wörtlich übersetzt bedeutet das Wort "Wiegen und Rollen".

Der herkömmliche Rock'n'Roll findet sich heute im Boogie-Woogie wieder. Er hat die alten Bewegungen aufgenommen und ist seit einigen Jahren sehr beliebt. Eine gute Ausdauer ist von Vorteil. Er wird im 4/4-Takt mit 42 - 50 Takten pro Minute getanzt.

Der Rock'n'Roll wird immer spektakulärer und schwieriger. Der neue Tanz hat in Bezug auf die Akrobatik und Fußtechnik fast nichts mehr mit dem ursprünglichen Tanz gemeinsam. Allerdings gibt es auch einfache Figuren, die der Anfänger schnell lernen kann.

In den letzten Jahren hat sich der Rock'n'Roll zum Leistungssport entwickelt.

Musik-Empfehlung Musik-Empfehlung
Chartbreaker for Dancing Vol.16
Chartbreaker for Dancing Vol.15
Chartbreaker for Dancing Vol.14

DVD-Empfehlung
Get the Dance - Anfängerkurs
Get the Dance - Erweiterungskurs
Get the Dance - 2er-Box Anfänger- und
Erweiterungskurs
Musik
Rock around the clock - Bill Haley & the Comets
See you later alligator - Bill Haley & the Comets
Tutti frutti - Little Richard
Good golly Miss Molly - Little Richard
Let's twist again - Bill Haley & The Comets

Tanzen ~ Modetänze ~ Blues ~ Lambada ~ Mambo/Salsa ~ Rock'n'Roll ~ Disco-Fox